Ausstellungen

Liebe Besucher und Gäste,
hier finden Sie alles rund um die Ausstellungen im DRV e.V.

DRV Ausstellungen

Einlass ab 09.00 Uhr - Beginn des Richtens ab 10.30 Uhr 

Auf Grund von Änderungen im Ausstellungswesen laut dem neuen Tierschutzgesetz vom 01.01.2022 werden wir zeitnah weitere Informationen bekannt geben.

 

Ab Mittwoch, den 18.05.2022 können Sie für unsere Internationale Doppeltitel - Rassehundeschau

 

„Sieger vom Kloster Walkenried 2022“

&

„Summer World Cup Champion 2022“

 

auf unserer Homepage online melden.

 

Zu dieser Rassehundeausstellung haben wir 4 großartige erfahrene Richter eingeladen.

Lassen Sie sich überraschen.

Bei Meldung beider Titel haben Sie selbstverständlich auch die Chance auf zwei Anwartschaften und  erhalten zusätzlich noch einen Rabatt auf die Meldegebühr.

Der Meldeschluss dieser Dog Show ist der 5. Juni 2022.

Eine Nachmeldung ist nicht möglich !

Es wird auch bei dieser Ausstellung, eine Eingangskontrolle geben, bei der Chip-Nr. wie auch der Impfausweis kontrolliert wird.

Neu ist allerdings die Regelung der Tierschutzverordnung, welche ein Ausstellungsverbot für Hunde mit Qualzuchtmerkmalen vorsieht.

Leider wird es auch durch den §10 einige Auflagen mit Einschränkungen geben.

Wir haben uns selbstverständlich mit dem für uns zuständigen Veterinäramt Göttingen / Osterode am Harz in Verbindung gesetzt und vorerst folgende Auflagen erhalten.

Sobald wir die kompletten Auflagen schriftlich vorliegen haben, werden wir diese selbstverständlich umgehend auf unserer DRV-Homepage veröffentlichen um unsere Aussteller davon in Kenntnis zu setzen.

Auflagen (Stand 12. Mai 2022)

• Hunde, die kupiert sind (Ohren und/oder Rute) sind von der Ausstellung ausgeschlossen.

Dies gilt auch für Hunde, bei denen die Rute genetisch zu kurz ist. (z.B. eine Stummelrute, die den After nicht bedenken kann)

• Nackthunde sind generell von der Ausstellung ausgeschlossen.

• Bei allen Rassen bei denen die Vibrissen, Sinus-, Tasthaare abgeschoren oder gekürzt wurden, sind ebenfalls von der Ausstellung ausgeschlossen. (Dies wird streng kontrolliert und mit einem Bußgeld geahndet.)

•  Rassehunde mit zu langen oder zu schweren Ohren (z.B. Basset Hound) dürfen ebenfalls nicht ausgestellt werden.

• Rassen, die unter dem Brachyzephales Syndrom leiden, müssen von einem Tierarzt ein Gesundheitszeugnis vorlegen, damit Sie zur Ausstellung zugelassen werden können. Dieses Gesundheitszeugnis muss 7 Tage vor der Ausstellung dem Ausstellungsleiter (per Email) vorliegen.

Auch sollte dieses tierärztliche Dokument auf Ausstellung mitgeführt werden. 

 

Hiermit möchten wir nochmals auf die Seite „Hunde - QUEN Qualzucht-Database“ hinweisen.

Hier können Sie nachlesen ob Ihre Rasse betroffen ist.  https://qualzucht-datenbank.eu

 

Für weitere Fragen stehen wir, die Ausstellungsleitung, Ihnen gern telefonisch zur Verfügung

 

Frau Nadine Krull

Tel. 0160 5531995

(Mo.-Do. 9.00 - 16.00 Uhr)

 

Frau Sarah Lange

Tel. 0171 4741742

(Mo.-Sa. 7.00 - 12.30 Uhr)